Archive for the Ibn Kathir Category

Die Liebe der Gelehrten zu Bagdad

Posted in Ibn Kathir on April 17, 2008 by anouar89

„Yunus bin ‚Abd Al A’la as-Sadfi erzählt, dass ash-Shafi’i ihm gesagt hat: „Hast du jemals Badad gesehen?“ Er antwortete: „Nein,“ So sagte ash-Shafi’i: „Dann hast du die Welt nicht gesehn.“

ash-Shafi’i sagte ebenfalls: „Ich habe niemals ein Land betreten, ohne dass ich mich als Fremden empfand, außer Bagdad. Wannimmer ich Bagdad betreten habe, empfand ich es als meine Heimat.“

Einige von ihnen sagten: „Die ganze Welt ist eine Wildniss und Bagdad ist zivilisiert.“

Ibn ‚Alyah sagte: „Ich sah nie jemanden intelligenter im lernen des Hadith, als die Leute von Bagdad und keinen freundlicher als sie.“

Ibn Mujahid sagte: „Ich sah Abu ‚Amr ibn Al ‚Ala in einem Traum und ich frage ihn: „Was hat Allah mit dir gemacht?“ Er antwortete: Es genügt das: Wer auch immer in Bagdad bleibt und von Ahlu Sunna wal Jama’a ist und dann stirbt, wird von einem Paradies in das andere gelangen.“

Abu Bakr ibn ‚Ayyash sagte: „Islam ist in Bagdad und es ist wie ein Jänger der Leute jagt und wer auch immer Bagdad nicht gesehen hat, hat die Welt nicht gesehn.“

Abu Mu’awiyah sagte: „Bagdad ist der Aufenthaltsort dieser Welt und der nächsten.“

Einige von ihnen sagten: „Von den besten Dingen als Muslim ist es, das Freitagsgebet in Bagdad zu beten, dass Nachtgebet in Makkah und das ‚Idgebet in Tarsus.“

al-Khatib al-Baghdadi sagte: „Wer auch immer das Freitagsgebet in Madinat as-Salam (Stadt des Friedens – der Name wurde Bagdad gegeben von Abu Ja’far al-Mansur) dessen Liebe zum Islam wird sich in seinem Herzen vermehren, weil einige unserer Gelehrte zu sagen pflegten, dass Freitag in Bagdad wie ‚Id in einem anderen Land ist.“

Einige von ihnen pflegten zu sagen: „Ich war mir sicher das Freitagsgebet in der Moschee von Al Mansur zu verichten, aber mir wurde eine Arbeit angeboten, welche mich von dem Gebet in dieser Moschee verhinderte. So sah ich einen Traum, indem zu mir gesagt wurde: „Du verpasst ein Gebet in der Moschee der Stadt (Bagdad), während jeden Freitag 70 Awliya‘ von Allah in ihr beten?““

Ein andere sagte: „Ich beabsichtigte von Bagdad in eine andere Stadt zu ziehen. So hatte ich einen Traum, indem jemand zu mir sagte: „Willst du von einem Land wegziehen, in dem sich 10. 000 Awliya von Allah befinden?““

Andere sagten: „Ich sah eine Vision, wie als ob 2 Engel nach Bagdad kamen. Einer von ihnen sagte zum anderen: „Entwurzel es, so wie es die Strafe verdient hat.“ So sagte der andere Engel: „Wie kann ich ein Land entwurzeln indem der ganze Quran 5000 mal in jeder Nacht abgeschlossen wird?“

Sa’id ibn ‚Abd Al ‚Aziz bin Sulayman bin Musa sagte: „Wenn ein Mann das Wissen des Hijaz hätte, das Benehmen des Iraks und das Gebet des Shams, wär er eine vollkommene Person.“

Zubaydah sagte zu Mansir an-Nimri: „Trage mir einige Gedichte vor, die mich dazu bringen Bagdad zu lieben.“ So sagte er:

Was kann ich über Bagdad sagen, mit seinen süßen Pflanzen und seinen religiösen und weltlichen Erfüllung?

Es bringt Leben zu dem Kranken, wenn er seine leichten Winde riecht und er zwischen den Ästen seiner süßduftenden Pflanzen läuft..

So gab sie ihm dafür 1000 Dinars.

Al-Khaatib sagte: „Ich las in dem Buch von Tahir ibn Mudhaffar bin Tahir al-Khazin einige Gedichte in seiner Handschrift:

Es ist das schöne Land ausschließlich für seine Einwohner Dinge hat, welche niergendwo zusammen in einem anderen Land gefunden werden können.

Eine sanfte Brise welche ausgeglichen und gesund ist und Wasser, welches süßer als Wein schmeckt

und sein Tigris hat 2 Ufer, welches für uns zerlegt wurde mit einer Krone für Krone und Palast für Palast

Du siehst es als Musk und sein Wasser wie Silber und die Steine an den Ufern sind wie Rubinen und Perlen

Und Al Khaatib brachte mehr Gedichte und was wir erwähnten reicht aus.

Der Bau der Stadt Bagdad wurde 146 nach Hijra vollendet und einige sagen, dass es 148 nach Hijra vollendet wurde. Es wurde ebenfalls gesagt, dass die Schützengräben und Mauern 147 n. H abgeschlossen wurden und al-Mansur verharrte im Bauen und Verbessern bis das letzte was er baute das Palast Ewigkeit (Qasr al-Khuld) war. Er dachte, dass er für immer im Palast leben würde, oder dass es für immer bleiben wird, ohne zerstört zu werden. Allerdings, als es fertig gebaut wurde, starb er und Bagdad wurde mehrere Male zerstört, wie wir zeigen werden..“


[‚al-Bidayah wan-Nihayah‘; 9/460]

Advertisements